JOKER Werte, Unsere Marke, unsere Werte, unser Unternehmen, die Herkunft

Joker Werte

Herstellung einer JOKER Hose

Zuschneiden & Nähen

Was ist das Besondere an unseren Jeans? Dicke Garne, die sonst nur in der Lederindustrie verwendet werden, erzeugen markante Nähte: die sogenannte Double Saddle Stitched Optik.

Liebevolle Details, wie zum Beispiel die kleinen gestickten Männchen auf der Reißverschlussleiste, doppelte Gürtelschlaufen für verschiedene Gürtelbreiten und ein bestickter Innenbund ergänzen den unverwechselbaren Look.

Joker näht alle Jeans und Baumwollhosen ausschließlich in seinem eigenen Betrieb in Kolumbien.

Herstellung einer JOKER Hose

Stonen & Bleichen

Nach dem Zuschneiden und Nähen gelangen die Jeans und Baumwollhosen per Seecontainer nach Deutschland. Alle weiteren Arbeitsschritte, wie z.B. Stonen, Bleichen, Färben und Waschen, erfolgen in der eigenen, hochmodernen Wäscherei und Färberei in Bönnigheim.

Seit 2010 setzt Joker als einziger deutscher Betrieb reinen Sauerstoff für das Bleichen von Jeans ein. Das ist sehr umweltfreundlich und spart große Mengen Energie, Chemie und Wasser ein.

Die Sauerstoffbleiche verwendet Joker auch für die Entfärbung des Brauchwassers bzw. der Färbeflotten. So werden die strengen deutschen Umweltschutzrichtlinien problemlos eingehalten.

Alle Jeans werden im letzten Arbeitsgang bei ca. 80-90 Grad rückstandsfrei ausgewaschen. So ist die Jeans ist vorgeschrumpft und läuft bei späteren Haushaltswäschen nicht mehr ein.

Herstellung einer JOKER Hose

Finishen & Veredeln

Während der Laser von größeren Flächen den Indigo-Farbstoff oberflächlich entfernt, werden mit körnigem Schleifpapier feinere Tragespuren eingearbeitet.

So können Gesäßtaschen aufgehellt werden und sogenannte Buffies (querverlaufende, helle Fältchen im vorderen Taschenbereich) erzielt werden. Drahtbürsten erzeugen stärkere Gewebeaufrauhungen. Erlaubt ist, was dem Kunden gefällt. Die aufwändige Handarbeit macht jede Jeans zu einem Unikat.

Joker kommt beim Veredeln ohne das berüchtigte Sandstrahlen aus. Diese Methode ist für die Arbeiter, die die Jeans mit Sand abstrahlen, gesundheitsschädlich und kann die Krankheit Staublauge (Silikose) hervorrufen. Diese Methode verwendet Joker nicht.

Herstellung einer JOKER Hose

Färben

Geht der Farbstoff dabei eine permanente Verbindung mit der Faser ein, so spricht man von einer Reaktivfärbung.

Bei Reaktivfärbungen, zum Beispiel das bekannte Joker-Schwarz, bleibt die Farbe dauerhaft schön und verblasst auch nach vielen Wäschen nicht. Außerdem sind die Joker Baumwollhosen waschbar bei 60 Grad und laufen nicht mehr ein.

Joker bietet eine breite Modellpalette in verschiedenen, reaktiv gefärbten Stoffen und vielen Farben an.

Herstellung einer JOKER Hose

Bügeln

Sind besondere Bügelarbeiten bei außergewöhnlichen Hosenformen nötig, kommen Spezialmaschinen zum Einsatz: z. B. die Bund- und Hüftbogenpresse oder aber eine Flachbügelpresse. Mit einer Flachbügelpresse kann man z. B. präzise Bügelfalten in eine Hose einarbeiten.

Der Einsatz von Maschinen beim Bügeln unterstützt eine gleichbleibende und hochwertige Qualität.

Herstellung einer JOKER Hose

Qualitätssicherung

Joker testet alle Stoffe im eigenen Labor auf Scheuerfestigkeit, Reißfestigkeit, Farb- und Lichtechtheit. Dabei orientiert sich Joker an den höchsten Qualitätsanforderungen.

Von jeder Stofflieferung werden Waschproben angefertigt, damit die Einlaufwerte in die Schnittmuster einkalkuliert werden können und der Größenausfall immer gleichbleibend ist.

Jede Jeans und jede Baumwollhose wird einer doppelten Endkontrolle unterzogen. Dabei wird die Beinlänge kontrolliert, nach Materialfehler geschaut und abstehende Fäden abgeschnitten. Eine hochwertige Hose in Spitzenqualität kommt zum Versand.