Der Sitz des Familienunternehmens Joker Jeans ist in Bönnigheim bei Ludwigsburg, wo die Joker Hosen in der eigenen Wäscherei und Färberei gefinished werden

  • Das Unternehmen

    Allgemeine Unternehmens-
    informationen

  • 2011

    Joker wird offizieller Business-
    Partner von 1899 Hoffenheim

  • 2010

    Joker führt eine neue, innovative Sauerstoffbleiche ein

  • 2006

    Erste Joker Jeans Kollektion
    für Frauen

  • 2005

    Einführung des Stone-Wash-
    Verfahrens mit echten Bimssteinen

  • 1999

    Einführung modernster Computer-
    technik in der Wäscherei

  • 1990

    Joker bleicht Jeans nur noch mit
    Dextrose, ohne Chlor

  • 1989

    Entstehung einer eigenen Näherei
    in Medellín, Kolumbien

  • 1987

    Neubau einer eigenen Wäscherei
    und Färberei

  • 1980

    Produktions- und Verwaltungsge-
    bäude wird nach Ilsfeld verlagert

  • 1975

    Jürgen Bernlöhr gründet die Firma
    Joker

Ein Familienunternehmen mit Sitz in Bönnigheim

1975: Unternehmensgründung

1975 gründete Jürgen Bernlöhr in Wüstenrot das Unternehmen Joker. Seitdem sorgen er und sein Team mit Leidenschaft dafür, dass die unverwechselbare Joker Qualität höchste Ansprüche erfüllt. Zuerst fertigte Joker nur Blue Jeans. Später wurde die Produktpalette auch auf Baumwollhosen ausgeweitet.

1987: Eigene Wäscherei & Färberei

Mit der eigenen Wäscherei und Färberei, die 1987 am neuen Standort in Ilsfeld gebaut wurde, konnte Jürgen Bernlöhr seine Grundidee, alle Jeans und Baumwollhosen als Fertigteile zu nähen und in der eigenen Produktion je nach Wunsch und Mode zu bleichen oder zu färben, eigenständig umsetzen. Dies ermöglicht auch heute noch eine hohe Flexibilität.

1990: Chlorfreies Bleichen mit Dextrose

Als erster Meilenstein gelang 1990 die Jeansbleiche mit Dextrose (Traubenzucker). Ein Jahr zuvor erfolgte die Gründung einer zweiten Firma in Medellín/Kolumbien, die heute die Nähstube aller Joker Jeans und Hosen ist.

1999: Neuer Firmenstandort

Kurz vor der Jahrtausendwende folgte erneut eine Erweiterung der stark gewachsenen Firma. In Bönnigheim, dem heutigen Firmenstandort, konnte ein neues Gebäude mit Verwaltung, Logistik und Produktion bezogen werden.

2005: Stonen mit echten Bimssteinen

Die Begeisterung für effiziente und authentische Produktionsverfahren liegt dem Gründer Jürgen Bernlöhr im Blut: 2005 führte er das Waschen mit echten Bimssteinen wieder ein (Stone wash) und 2010 sorgte das Bleichen mit reinem Sauerstoff für eine gelungene Überraschung.

Wir stehen für die Qualität unserer Produkte

Produktion aus einer Hand!

Joker hat nur ein Ziel: hochwertige, schöne Jeans und sportive Baumwollhosen zu fertigen, die frei von Schadstoffen sind und ihren zukünftigen Trägern ein angenehmes Tragegefühl bieten. Dabei steht Joker für Kontinuität, Langlebigkeit der Produkte, Liebe zum Detail und innovative Färbe- und Waschverfahren.

Zuschneiden & Nähen
Stonen & Bleichen
Finishen & Veredeln
Zuschneiden & Nähen
Stonen & Bleichen
Finishen & Veredeln
Färben
Bügeln
Qualitätssicherung
Färben
Bügeln
Qualitätssicherung

Als eines der letzten vollstufigen Unternehmen kommen bei Joker noch alle Fertigungsprozesse aus einer Hand: Vom Zuschnitt und Nähen über das Bleichen oder Färben – je nach Modell und immer mit größter Sorgfalt liegt jeder Arbeitsschritt in den Händen der erfahrenen Joker Mitarbeiter.

Mit modernsten Anlagen wird jede Joker Jeans oder Baumwollhose in der eigenen Färberei und Wäscherei nach den strengen deutschen Umweltschutzauflagen aufwändig behandelt. Mit Einführung der Sauerstoffbleiche kann bei diesem Fertigungsschritt vollständig auf Chemie verzichtet werden.

Auch die Auswahl der verwendeten Stoffe und Zutaten ist von ent-scheidender Bedeutung für die Qualität der Joker Hosen. Nur ausgesuchte Oberstoffe von europäischen Lieferanten, finden sich später in den Kollektionen wieder. Ausführliche Qualitätstests im eigenen Prüflabor garantieren die Hochwertigkeit der eingesetzten Gewebe.