Nachhaltigkeit wird bei Joker Jeans groß geschrieben: Umweltfreundliche Sauerstoffbleiche sowie eine eigene Wäscherei und Färberei tragen positiv dazu bei

Nachhaltigkeit

Nachhaltigkeit

»Wir wollen so wenig wie möglich Chemie einsetzen. Wir wollen so wenig wie möglich Energie und Wasser verbrauchen. Und trotzdem die Standards halten, die wir uns selbst gesteckt haben, dass unsere Produkte absolut unbelastet zum Kunden gelangen.«
Jürgen Bernlöhr

Die umweltfreundliche Sauerstoffbleiche für Jeans

Die umweltfreundliche Sauerstoffbleiche für Jeans

Eine lange Entwicklungsphase ging voraus, doch nun ist es soweit! Seit 2010 bleicht Joker einen Großteil seiner Jeans nur noch mit reinem Sauerstoff. Das ist bislang einmalig in Deutschland.

Bei der Bleiche wird nicht nur auf Wasser verzichtet, sondern auch auf Chemikalien, die in herkömmlichen Verfahren noch verwendet werden. In einem energiesparenden, geschlossenen System erhalten die Jeans eine ca. 40 bis 50 minütige Sauerstoffdusche, je nachdem wie hell die Jeans werden sollen.

Verantwortungsvoller Umgang mit Ressourcen

Verantwortungsvoller Umgang mit Ressourcen

Ressourcen einzusparen gebietet das verantwortungsvolle Handeln eines Unternehmens. Joker hat dies in der Produktion konsequent umgesetzt. Allein die neue Sauerstoffbleiche spart bis 20-30% an Wasser, Energie und Hilfsstoffen gegenüber normalen Verfahren ein. Eine moderne Wärmerückgewinnungsanlage in der Wäscherei nutzt die Wärme des Abwassers um neues Betriebswasser aufzuheizen.

Die neue Photovoltaik-Anlage auf dem Dach des Produktions-
gebäudes erzeugt einen Teil des Betriebsstromes. Dadurch wird jährlich der Ausstoß von über 100 Tonnen Kohlendioxid (CO2) vermieden.

Wäscherei und Färberei in Deutschland

Wäscherei und Färberei in Deutschland

Der größte Teil der Wertschöpfungskette bei der Anfertigung einer Jeans oder Baumwollhose findet in unserem Betrieb in Bönnigheim bei Stuttgart statt.

Hier steht eine hochmoderne Wäscherei und Färberei, die nach den strengen deutschen Umweltschutzauflagen des Abwasserwirtschafts-
amtes arbeitet. Wichtig ist dabei die Vorbehandlung des Abwassers. Seit über 20 Jahren wird das Abwasser mit Hilfe einer modernen Ozonanlage rückstandsfrei entfärbt. Die Abgabe des Abwassers wird täglich geprüft und genau dokumentiert.